26 April 2011

Sneak: Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond

Gehofft hatten wir auf New Kids: Turbo oder Wasser für die Elefanten (zumindest ich..), aber leider lief dann Red Riding Hood, den wir eigentlich gar nicht sehen wollten. Ich habe eine Abneigung gegen Amanda Seyfried, ich mag sie als Schauspielerin überhaupt nicht leiden. Und die Geschichte von Rotkäppchen kennt man ja schließlich auch schon..
Red Riding Hood ist ein romantischer (*hust*) Fantasy-Thriller der erfolgreichen (*husthust*) Regisseurin Catherine Hardwicke, die bereits bei Filmen wie Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen und Dreizehn Regie führte.

Zur Story (Achtung, Spoiler!):
Valerie (Amanda Seyfried) liebt den Einzelgänger Peter (Shiloh Fernandez), ist aber schon dem wohlhabenden Henry (Max Irons) versprochen. Valerie und Peter wollen gemeinsam fliehen, ihre Flucht wird aber durch ein tragisches Ereignis verhindert: Valeries Schwester wurde von dem Wolf ermordet, der das Dorf schon seit Jahren immer wieder heimsucht.
Die Dorfleute ziehen los um den Wolf zu töten, was ihnen anscheinend auch gelingt - sie kommen mit einem abgeschlagenen Wolfskopf zurück.
Ein herbeigerufener Pater muss die Dorfbewohner aber leider enttäuschen - bei dem getöteten Wolf handelt es sich nicht um die tötende Bestie. Er ist der Meinung, dass irgendwo ein Werwolf herumläuft, der bei Tageslicht menschliche Gestalt annimmt und unter den Dorfbewohnern verweilt...


via

Meine Meinung:
Nunja.. Der Anfang des Films war vielversprechend. Tolle Landschaftsaufnahmen von märchenhaften Winterlandschaften. Diese Landschaften werden aber ganz schnell gegen kitschige Studiokulissen getauscht, in denen hübsche Männer mit Gel in den Haaren und Frauen mit knappen Leibchen rumlaufen (man beachte: Es ist Winter, überall liegt Schnee!). Wer sich an solchen Details nicht stört, hat vielleicht an der Story zu knabbern. Das Märchen sollte allen bekannt sein, es wird lediglich mit ein paar romantischen Szenen und Intrigen aufgepeppt. Ursprünglich ist "Rotkäppchen" religionsfrei, was man vom Film nicht behaupten kann - Inquisition kann man eben immer benutzen! Neben der vom Kirchenoberen angezettelten Werwolf- gibt es auch noch eine kleine Hexenjagd. Warum eigentlich nicht?
Das klassische "Aber Großmutter! Wieso hast du denn so große Augen?!" hätte man sich meiner Meinung nach auch sparen können...

Wenn ihr Filme wie Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen oder The Village - Das Dorf mögt, dann seht euch den Film an. Inhaltlich solltet ihr aber nicht zu viel erwarten.

Puh. Ich saß jetzt eine gute halbe Stunde an diesem Beitrag und finde ihn ganz grässlich. Entschuldigt das bitte, ich fand den Film aber einfach so schlecht, dass ich gar nicht richtig weiß, was ich schreiben soll :D.

Guckt ihr ihn euch an?

Kommentare:

  1. Du bist der 2. Blog der über diesen Film schreibt. Der andere Eintrag den ich gelesen habe war absolut positiv über den Film, du bist nun ja eher negativ gehalten. Ich glaube ich muss mich noch ein wenig einlesen ob es sich lohnt ins Kino zu gehen, obwohl ich ja schon sagen muss, dass ich Amanda Seyfried extrem gerne sehe!

    Bei mir gibt es aktuell ein Gewinnspiel: http://my-own-memento.blogspot.com/2011/04/giveaway-gewinnspiel-111-posts-11-leser.html

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab den heute auch gesehen, weil ne Freundin und ich Lust auf Kino hatten...ich kann nur soviel sagen: Peter fand ich super! Grrrr....

    :-))

    S*

    AntwortenLöschen

Your comments feed my blog..! ;-)

Pfui!

Sind Lippenprodukte wirklich so unhygienisch, wie immer behauptet wird?

Foodporn #2

Nach-nachgeschminkt

Colourful smokey eyes für Godfrina!

BB Creme von Etude House

Ich bin begeistert!