29 März 2011

Sneak: The Rite - Das Ritual

Ich hinke etwas hinterher mit meinen Sneak-Berichten, da ich momentan etwas im Stress bin (also eigentlich wie immer! :D)

Vor zwei Wochen bekamen wir The Rite - Das Ritual in der Sneak zu sehen, ein Film mit Anthony Hopkins. Ich hasse es eigentlich, Horrorfilme im Kino zu schauen, da ich sehr schreckhaft bin (ich warte immer noch auf den Moment, wo ich vor lauter Schreck eine volle Popcorn-Tüte durch's Kino schmeiße!). Dementsprechend habe ich mich schon gegruselt, als der Vorspann lief.. ob das Gruseln anhielt, könnt ihr gleich lesen.

Zur Story:
Michael (Colin O'Donoghue), ein junger amerikanischer Priester, der eigentlich kein Priester mehr sein möchte, reist in den Vatikan, um dort Exorzismus zu studieren. Anfangs ist er natürlich sehr skeptisch was die ganze Chose angeht, und glaubt nur an die Wirkkraft von Psychiatrie und Psychologie. Nachdem er von seinem Lehrer zu dem erfahrenen Exorzisten Pater Lucas (Anthony Hopkins) geschickt wird, fängt er aber langsam an zu zweifeln.
Er ist dabei, als Pater Lucas versucht, einen Dämon aus dem Körper einer jungen, schwangeren Frau zu vertreiben, dabei begegnen uns die gängigen Dinge, wie zum Beispiel: Nägel ausspucken, Körper verdrehen, in fremden Zungen reden usw.
Die beiden schaffen es nicht, der jungen Frau zu helfen, sie und ihr Baby sterben. Pater Lucas ist anschließend so erschöpft, dass er vom Dämon besetzt wird. Nun liegt es an Michael, den Pater vom Dämon zu befreien, was sich als ziemlich schwierig herausstellt, da Michael immer noch nicht an die dunklen Mächte glaubt und außerdem sehr geschwächt ist, da er kurz vorher erfahren hat, dass sein Vater verstorben ist...

(via)
Meine Meinung:
Langweilig und an manchen Stellen dezent übertrieben! Ich habe mit einem gruseligen Film gerechnet, der ohne die gängigen Exorzismus-Klischees auskommt, aber dem war leider nicht so. Ein paar Schockmomente waren dabei (eine Popcorntüte wäre aber trotzdem nicht weit geflogen, hätte ich denn eine in der Hand gehabt), das war es aber auch schon.
Meine Lieblingsstelle: Michael wundert sich nach seiner ersten Sitzung, dass bei einem Exorzismus gar nicht so viel passiert. Daraufhin erwidert Pater Lucas nur: "Was haben Sie erwartet? Verdrehte Köpfe und Erbsensuppe?!" Haha, Daumen hoch! :D
Wenn ihr auf Filme wie "Der Exorzismus von Emily Rose" steht, solltet ihr ihn euch ansehen, ansonsten würde ich euch davon abraten, da ich selber auch ein paar Mal im Kino eingenickt bin.

Habt ihr euch den Film schon angeschaut?

Kommentare:

  1. Ich liebe Anthony Hopkins... wirklich.

    Er ist so ein toller Schauspieler...

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte mir den Film eigentlich gern ansehen, habe aber jetzt schon öfter gehört, dass er nicht so toll sein soll. Vllt warte ich einfach bis er auf DVD rauskommt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hätte ich mir niemals freiwillig im Kino angeguckt.. bin so ne Schissbuchse.. ;)

    AntwortenLöschen
  4. I’ve been into blogging for quite some time and this is definitely a great post.Cheers!

    generic paxil

    AntwortenLöschen

Your comments feed my blog..! ;-)

Pfui!

Sind Lippenprodukte wirklich so unhygienisch, wie immer behauptet wird?

Foodporn #2

Nach-nachgeschminkt

Colourful smokey eyes für Godfrina!

BB Creme von Etude House

Ich bin begeistert!